Fachartikel

News zur aktuellen Rechtsprechung im Arbeitsrecht

Als Experten in puncto Arbeitsrecht geben wir unser Wissen gerne weiter. Seit mehr als vier Jahrzehnten erhalten unsere Klienten persönliche Betrauung auf höchstem Niveau. Nun geben wir in diesem Online-Portfolio auch Einblick in Themen und aktuelle Fallbeispiele aus dem Bereich Arbeitsrecht, die oft bis ins Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht usw. hineinreichen.

In unserem Portfolio finden Sie Antworten auf Fragen von Klienten, Aufsätze sowie Stellungnahmen. Egal ob Arbeitnehmer und Betriebsräte oder Arbeitgeber und Personalverantwortliche: Lesen Sie, welche Fragen unsere Klienten an uns gerichtet haben und ziehen Sie daraus nützliche Hinweise für Ihr eigenes Anliegen. „Fristversäumnis zum Einklagen von Gehalt“, „Abmahnung wegen Nichterscheinens während einer Krankheit“ und „Abwicklungsvertrag unterschrieben – ist eine Nachjustierung möglich?“ sind nur drei Beispiele für die dargestellten Arbeitsrecht-Fälle.

Kündigung wegen „überhöhter“ Vergütung

Nach herkömmlicher höchstrichterlicher Rechtsprechung rechtfertigt der Entschluss eines Arbeitgebers, Lohnkosten zu senken, grundsätzlich keine Kündigung. Nur wenn ein Arbeitgeber die Ertragslage zum Anlass nimmt, zur Kostenersparnis oder zur Verbesserung des Betriebsergebnisses durch technische oder organisatorische Maßnahmen Arbeitsplätze wegfallen zu lassen, kommt eine betriebsbedingte Kündigung in Betracht.
Mehr erfahren

Home-Office als „Bremse“ gegen Änderungskündigung

Strebt ein Arbeitgeber die Änderung der Arbeitsbedingungen an, ohne von seinem Direktionsrecht (§ 106 Gewerbeordnung) Gebrauch machen zu können, kündigt er das Arbeitsverhältnis und bietet gleichzeitig mit der Kündigung die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses zu geänderten Arbeitsbedingungen an. Fällt das Arbeitsverhältnis unter das Kündigungsschutzgesetz, ist die Änderungskündigung unwirksam, wenn sich die Änderung der Arbeitsbedingungen im Klageverfahren vor dem Arbeitsgericht als sozial ungerechtfertigt erweist.
Mehr erfahren

Verrechnung arbeitsfreier Zeiten auf einen Urlaubsanspruch

Ebenso wenig wie der Arbeitnehmer über seinen Urlaubsanspruch eigenmächtig verfügen kann, darf der Arbeitgeber die Lage des Urlaubs einseitig festlegen.
Mehr erfahren

Kündigung wegen Entwendung von einem Liter Desinfektionsmittel

Die Entwendung auch nur geringwertiger Gegenstände rechtfertigt nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts in der Regel eine außerordentliche Kündigung ohne vorherige Abmahnung.
Mehr erfahren

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

☎ 040-8222820-0